Sound United bringt Upgrade für die Flaggschiffe von Denon & Marantz

HDMI Upgrade Board mit 8K und neue Wandler bei den A-Modellen

Die Flaggschiffe 

Anfang 2018 stellten Denon und Marantz ihre jeweiligen Flaggschiff-Modelle AVC-X8500H(A) und AV8805(A) vor. Sound United bewirbt sie als Meister des 3D Sound und verspricht das ultimative Heimkinoerlebnis. Durch die Möglichkeit der 13.2 decodierbaren Kanäle mit Endstufenzuweisung und automatischer Formatumschaltung bei 15 angeschlossenen Lautsprechern, lassen sich tatsächlich unterschiedlichste Layouts aller aktuellen und zukünftigen 3D-Soundformate realisieren. Unter anderem können die Modelle auch Dolby Atmos in 9.1.4-Konstellation mit Front-Wide-Lautsprechern, DTS:X in der Pro-Variante, Auro-3D mit Center Height und Voice-of-God, IMAX Enhanced usw.

Während die Klangphilosophie von Denon eher als kraftvoll, akkurat, lebhaft und weiträumig beschrieben wird, kommen bei Marantz Attribute wie Transparenz, Musikalität sowie Emotionalität zum Tragen. Diese Ausstattung zu einem überschaubaren Preis von (bisher) knapp 4000,-€ macht die Geräte zu interessanten Optionen als Kommandozentrale fürs heimische Kino.

Veränderungen des Audio Processing

 

Wie mittlerweile den meisten bekannt ist, hat der Brand bei der japanischen Firma Asahi Kasei Microsystems (AKM) im Oktober vergangenen Jahres  für maximale Veränderung bei der Herstellung von HiFi- und Heimkino-Elektronik gesorgt. Durch die Knappheit am Markt mussten viele Firmen ihre Geräte neu designen und nach alternativen Bauteilen Ausschau halten.

Auf der Suche nach einem adäquaten Ersatzprodukt für ihre Flaggschiffmodelle sind die Soundmeister von Sound United bei ESS fündig geworden. Beide haben künftig 8 Premium 2-Kanal-DACs (32Bit) von ESS anstatt der AKM-Wandler verbaut. 

Nach Aussage von Denon und Marantz gibt es keine nachteilige, klangliche Veränderung bei den neuen A-Modellen. 

Neue HDMI-Standards 

Mittlerweile ist das komplette Line-Up im niedrigeren Preissegment der Marken bereits überholt und aktuelle HDMI-Standards mit 8K-Fähigkeit haben Einzug gehalten. Daher zieht Sound United nun auch bei den Premium-Modellen nach und verpasst ihnen neben dem "A"-Kürzel auch frische innere Werte. Das neue HDMI-Board verfügt über 7 HDMI-Eingänge, davon 1 x mit 8K@60/50hz bzw. und 4K@120/100hz bei maximal 40 Gbps. Von den 3 HDMI-Ausgängen bieten 2 Stück 8K-Kompatibilität. Alle HDMI-Eingangs-/Ausgangsanschlüsse unterstützen: HDR10+, dynamisches HDR, VRR (Variable Refresh Rate), QMS (Quick Media Switching) und QFT (Quick Frame Transport) und auch der Kopierschutzstandard HDCP 2.3 wird unterstützt.

Die HDMI-Signal-Info wurde angepasst und zeigt künftig aktualisierte Informationen an und auch in den Einstellungen gibt es Änderungen.

Installations-Service für die alten Modelle

 

Der Hersteller gibt die Möglichkeit, kostenpflichtig die alten Modelle auf die neue HDMI-Sektion upzugraden. Unter der Bezeichnung SPK-615 bekommen Sie das Board für den Marantz AV8805 und das Pendant für Denons AVC-X8500H nennt sich SPK-611.  Dabei ist der Ablauf wie auf der Grafik skizziert.

Bestandteil des Upgrade-Kits ist auch der passende Leerkarton. Sie brauchen also nur noch Ihr bestehendes Flaggschiff verpacken und (wichtig!) gemeinsam mit dem beigelegten HDMI-Board versenden. 

Bei dem Upgrade-Service, durch eine autorisierte Werkstatt, wird das Gerät auf die Wekseinstellungen zurückgesetzt und an die neue HDMI-Sektion angepasst. Das führt dazu, dass eine Neueinrichtung zwingend erforderlich ist.

Auch bei der Audyssey MultEQ-XT32-App hinterlegte Speicherstände sind nicht kompatibel und es muss erneut eingemessen werden.

Der Garantiezeitraum des Produktes ändert sich nicht durch das Upgrade und es lässt sich anschließend auch nicht mehr downgraden.

Lieferbarkeit und Preise

Momentan ist die Preisgestaltung noch nicht spruchreif. Jedoch werden wir demnächst in einem Video noch etwas tiefer ins Thema der beiden A-Modelle einsteigen und dann dort möglicherweise auch Preise und Verfügbarkeiten bekanntgeben dürfen.