JVC

Bildwiedergabe

Die Firmenbezeichnung, des 1927 gegründeten Unternehmens, leitet sich aus Victor Company of Japan ab. Die Marke wurde einst als Tochterunternehmen einer US-Firma gegründet, gehörte seit den 50ern lange Zeit zum Matsushita Konzern und wurde 2008 mit Kenwood zusammengeschlossen. Momentan beschäftigt JVC knapp 19.000 Mitarbeiter und hat sich weitestgehend auf Projektoren sowie Camcorder spezialisiert.

JVC Heimkinoprojektoren vereinen Kontrast-/ Schwarzwert sowie Helligkeit in einer qualitätsorientierten Weise. Zusammen mit den exzellenten Einstelloptionen und vielen Features sind die aktuellen N - Modelle an vorderster Stelle zu finden, wenn famose Bildqualität unter 10.000 Euro gefragt ist.

Die JVC Lampenprojektoren DLA-N5/ N7/ NX9 und der Laserprojektor DLA-Z1 bieten wir Ihnen mit professioneller Kalibrierung und optionalen Vor-Ort Services hier an:

JVC bei Takeoffmedia24.de

JVC DLA-N5

DER Heimkinoprojektor.

Der JVC DLA-N5 bietet unserer Meinung nach das derzeit beste Preis-/Leistungsverhältnis aller am Markt befindlichen (hochwertigen) Heimkinoprojektoren. 

Dabei muss man natürlich ganz klar betrachten, dass das Nutzungsprofil eines N5 in einem restlichtoptimierten Heimkino liegt. Seine Helligkeit mit angegebenen 1.800 ANSI Lumen reicht dort für typische Leinwände mit bis zu 350cm Bildbreite gut aus. In einer solchen Umgebung kann der N5 seine visuellen Stärken perfekt ausspielen:

  • sehr guter Schwarzwert + exzellente Differenzierung
  • sehr hohes Kontrastverhältnis
  • herausragende Bildschärfe 
  • klassenführendes Processing (FI, HDR etc.)

JVC DLA-N7

für Perfektionisten

Wo der N5 die Rolle des Preis-/Leistungs Champions geht, übernimmt das größere Geschwistermodell, wenn Sie bereit sind, für noch etwas mehr Performance ein gutes Stück mehr zu bezahlen.

Der N7 ist im Wesentlichen ein, nach Panel-Qualität, selektierter N5. Zusätzlich zum eigentlichen Feature (dem besseren Schwarzwert aufgrund eines höher selektierten Panels) wertet JVC den N7 durch einen zusätzlichen Farbfilter auf. Dieser Filter soll dem N7 eine bessere DCI-P3 Abdeckung erlauben. Da die Modelle N5 und N7 auch ohne Filter zu > 95% DCI-P3 abdecken können, während der Filter rund 15% Helligkeit "frisst", erweist sich diese Funktion unserer Meinung nach als nutzlos.

Unterm Strich bleibt beim N7 ggü. dem N5 ein Mehrpreis von 2.000 Euro für einen nochmals besseren Schwarzwert, mit dem Sie in einem konsequent restlichtoptimierten Heimkino mehr Kontrast bekommen.

JVC DLA-NX9

Lamp-based Heimkinoprojection at it's best

Die meisten Internetinhalte zu diesem Projektor fokussieren sich auf das werbeträchtige Thema "8K". Doch damit tut man dem Projektor gleich in doppelter Hinsicht Unrecht, schließlich kann er kein natives 8K (er shiftet "lediglich" 4K hoch) und gleichzeitig übersieht man damit schnell seine eigentlichen Pfründe:

Der NX9 ist ein bedinungslos videophiler Heimkinoprojektor, der mit einem extremen Aufwand konstruiert ist, um selbst letzte Nuancen bei Schwarzwert und Farbnatürlichkeit zu erreichen. Er verzichtet dabei auf eine Laser-Engine und reizt die konventionelle Technik voll aus. 

Ein wesentlicher Grund für seine referenz-setzende Bildqualität liegt in dem High-End Objektiv aus Ganzglaselementen. Letztgenannte Bauart gilt zwar auch für die Modelle N5/N7, doch der NX9 verfügt über eine deutlich größere und noch hochwertigere 100mm messende Optik, um auch feinste Nuancen des 8K-Shiftings umzusetzen.

Frame Adapt HDR & Theatre Optimizer

X7900 Killer

Zu den bildbezogenen Vorteilen der Modelle N5, N7 und NX9 kommt noch eine referenzwürdige Ausstattungsvielfalt:

  • Lens-Memory für bis zu 10 Positionen
  • umfangreiche RGB, Farb-, Gamma Equalizer
  • gut funktionierende Auto-Calibration

Gegenüber dem N7 ist der N5 kaum schlechter und spart Ihnen 2.000 Euro. Schwächen hat der N5 wenige: Modelle im Produktionszeitraum Frühling 2021 sind vermehrt durch defekte Digitalboards aufgefallen. Ein weiterer Schwachpunkt ist das (gegenüber einem Sony VW590) klobige/große Gehäuse mitsamt der wenig breit strahlenden Objektiv-Einheit, die typischerweise rund 10-20cm weniger Bildbreite bietet.

JVC bietet aktuell auch noch den X7900 an, den wir jedoch nicht mehr im Programm haben, da der N5 durch die Frame Adapt HDR + Home-Theater Optimizer Firmware-Updates einen derart großen Sprung bei der HDR-Wiedergabe hingelegt hat, dass der Preisvorteil des X7900er nicht ausreicht, um neben dem N5 weiterhin attraktiv als Neugerät zu sein.

JVC Videos von Takeoff Media