Spannende Neuigkeiten von StormAudio

StormAudio kündigt neue Hard- & Softwareupgrades an

Nachdem die französischen Entwickler von High-End Audioprozessoren und Verstärkern für Heimkinos erst kürzlich ihre neue Gewährleistungspolitik (5 Jahre Garantie auf neue Geräte und Bestandsware der aktuellen Modellreihe) veröffentlicht haben, kommt nun schon die nächste interessante News: 

In einem Newsletter stellt das Unternehmen neue Software-Updates sowie neue Hardwaremodule für die Verwendung in den aktuellen, sehr beliebten und hervorragend arbeitenden MK2-Geräten vor und macht diese zukunftssicher und wettbewerbsfähig. Damit beweisen sie erneut die Vorteile einer modularen Architektur mit Optionssteckplätzen, wodurch Module hinzugefügt werden können. Dadurch kann das Gerät im Laufe der Zeit an neue Anforderungen und Technologien angepasst werden. 

weitere Heimkino Elektronik

StormXT

Die aktuelle, native Dekodierung von einer großen Anzahl von Kanälen führt dazu, dass es - mit den verschiedenen auf dem Markt verfügbaren Formaten und den verschiedenen empfohlenen Lautsprecherplatzierungen - bei der Wiedergabe bestimmter Inhalte, zu kompletter Stille auf manchen Kanälen und Lautsprechern kommt.

Die Ingenieure von StormAudio haben an dieser Herausforderung gearbeitet und eine proprietäre Engine namens StormXT entwickelt, die Hand in Hand mit vorhandenen Upmix-Algorithmen arbeitet, um relevante Audiosignale aus nahe gelegenen Lautsprechern zu extrahieren und sie an stille Lautsprecher umzuleiten. Dies führt zu einem noch immersiveren Filmgenuss.

Diese neue Funktion wird 2021 kommen und kostenlos auf der ISP-Plattform verfügbar sein.


Channel-Remapping 

In vielen Installationen sind die Lautsprecher aufgrund physischer Einschränkungen eines Raums oder aufgrund der Unterschiede zwischen den verschiedenen Empfehlungen für die Platzierung möglicherweise nicht an ihrem idealen Standort positioniert.

StormAudio hat an einer eigenen Lösung gearbeitet, um diese Herausforderungen zu lösen, und wird sie seinen Kunden als Software-Upgrade auf der ISP-Plattform anbieten.

Damit ist die StormAudio in der Lage, einen Lautsprecher durch Spatial-Berechnungen hörakustisch zu optimieren. Einen entsprechenden Effekt kennt man z.B. durch Trinnovs Channel Remapping. 

HDMI 2.1

Bereits 2019 war StormAudio der erste High-End-AV-Prozessor, der eARC, eine der wichtigsten HDMI 2.1-Funktionen, unterstützte.

Durch die Partnerschaft mit Cypress Technologies entwickelt StormAudio jetzt eine neue HDMI-Karte, die vollständig mit dem HDMI 2.1 / HDCP 2.3-Protokoll kompatibel ist.

Diese neue Karte soll Ende 2021 allen MK1- und MK2-Besitzern als (kostenpflichtiges, aber fair kalkuliertes) Upgrade zum Selbsteinbau angeboten werden.

Audio over IP (AoIP)

In der Vergangenheit war AoIP (Audio over IP) eine Technologie, welche hauptsächlich in der professionellen Audio- und Videoindustrie Verwendung fand. Die Implementation in Geräten zur Verwendung in Heimkinos war aufgrund der Komplexität schwierig.

Nun hat sich StormAudio dazu entschieden, die ISP-Plattform allgemein zugänglich und kompatibel für die Anwendung mit privaten und professionellen Anwendungen von AoIP zu machen. Dies soll über ein neu entwickeltes, optionales Modul geschehen, welches vollständige Kompatibilität mit dem AES67 / Ravenna-Protokoll für 32 Ein- und 32 Ausgänge gewährleistet.

AoiP wird in zwei neuen Modellen* - im ISP.32 Digital AoIP und dem AoIP Upgrade-Modul - enthalten sein. 

* Diese werden derzeit mit verschiedenen Quellen und Endpunkten getestet und Ende des zweiten Quartals 2021 veröffentlicht.