Heimkino Magazin...praxisnah und authentisch.takeoff media...wo Technik zum Erlebnis wird.

Heimkino Magazin

...praxisnah und authentisch.

takeoff media

...wo Technik zum Erlebnis wird.

Werksbesichtigung Fortress

  • (Heim)Kino Möbel, inspired by Hollywood

    Um Ihnen hochwertige Kinositze mit einem bestmöglichen Preis-/Leistungsverhältnis anbieten zu können, haben wir uns auf den weiten Weg nach "Ranco Cucamonga" (60km außerhalb von Los Angeles) begeben. Dort ist die Firma Fortress ansässig, die als Familienunternehmen bereits auf eine über 70-jährige Tradition im Bereich der luxuriösen Sitzmöbelherstellung zurückblicken kann.

    Durch die örtliche Nähe zu Hollywood wurde Fortress seit den 50ern immer intensiver von Filmstudios oder Installern mit Sonderanfertigungen von hochwertigen Kinositzen beauftragt, woraus dann im Laufe der Zeit die heutige Spezialisierung auf entsprechendes Mobiliar hervorgegangen ist.

    Abgesehen von unserer Vereinbarung über einen preisgünstigen Direktimport, konnten wir uns Vor-Ort auch einen Eindruck von der Fertigung verschaffen. Dabei haben wir unsere Kamera gezückt, um Ihnen mit diesem Special die Möglichkeit einer kleinen Firmenführung zu geben.

     

  • In-House Produktion

    Natürlich würde eine Fertigung in Fernost diverse Vorteile mit sich bringen. Und es ist auch kein Geheimnis, dass der Markt auch günstigere Kinositze bereithält - aber; während chinesische Möbel einheitlich in großen Mengen produziert werden und meistens für den Massenmarkt gemacht sind, ergeben sich für Fortress Alleinstellungsmerkmale.

    Durch die In-House Einzelanfertigung kann Fortress ohne Aufwand viele Sonderwünsche realisieren. So können Sie z.B. bei der Bestellung Ihrer Kinositze in Bezug auf Sitzbreite, -tiefe, -höhe etc. exakt Ihr Wunschmaß erhalten - ohne dafür einen Aufpreis zahlen zu müssen.

    Außerdem legen die Inhaber großen Wert auf Qualität und bestehen darauf, die Herstellung ihrer Produkte direkt Vor-Ort mitverfolgen zu können. Die Erfahrung aus über 70 Jahren Möbelherstellung wird somit nicht verwässert, zumal Neuentwicklungen oder Sonderwünsche schnell und direkt möglich sind.

     

     

  • Anfertigung Grundgestell

    Der erste Schritt liegt in der Herstellung des Grundgestells. Zu diesem Zweck verfügt Fortress über eine eigene kleine Schreinerei, mit denen die MDF und Multiplexplatten millimetergenau zurechtgeschnitten werden.

    Um eine langfristig perfekte Stabilität zu gewährleisten, werden sämtliche Verschraubungen über Metallgewinde realisiert. Viele Günstiganbieter "verspaxen" Holzbretter gerne miteinander. Dies spart zwar Kosten, kann aber nach einigen Jahren an Stabilität an Anpressdruck verlieren.

    Für die komplette Grundkonstruktion ist jeweils ein einzelner Schreiner komplett zuständig bzw. verantwortlich, was für eine reibungslose Produktion von großem Vorteil ist - speziell angesichts der zahlreichen Sonderanfertigungen, die speziell beim Zuschnitt der Holzteile berücksichtigt werden muss.

  • Polsterung

    Auf nackten Holzbrettern würden wohl nur die Wenigsten sitzen wollen - also muss eine Polsterung her. Bei Fortress verwendet man dafür eine Kombination aus verschiedenen Materialien, die mit zunehmender Tiefe an Festigkeit gewinnen.

    Dies erzeugt den typischen Fortress Sitzcharakter: oberflächlich recht weich, bei Auflage des vollen Körpergewichts mit einem guten Maß an Widerstand und Stützkraft.

    Sämtliche Materialien entstammen der höchsten Brandschutzklasse und gehören (laut Fortress) zu den hochwertigsten und langlebigsten Schaumstoffen, die der Markt überhaupt anzubieten hat.

  • Bespannung

    Die gewissenhafte Verarbeitung der Stoff- und Lederbespannung ist von großer Wichtigkeit, schließlich wird dadurch sowohl die Langlebigkeit als auch optische Erscheinung maßgeblich mitbestimmt.

    Erfahrene Schneider sichten das angelieferte Leder und markieren schadhafte Stellen. Durch ein sorgfältiges "Matchen" der verarbeiteten Materialien werden Ungleichheiten in Farbe und Struktur minimiert. Selbstverständlich ist und bleibt Leder immer ein Naturprodukt, dessen unregelmäßige Beschaffenheit eine völlig normale Eigenschaft darstellt.

    Kunden mit dem Wunsch nach perfekt gleichmäßiger Optik können sich von Fortress alternativ auch synthetische Stoffe verbauen lassen - alternativ besteht auch die Möglichkeit, eigenen Stoff bzw. Leder zu Fortress zu schicken. Pro Sitz sollten dann ca. 16m² einkalkuliert werden.

     

     

     

  • Endmontage

    Anschließend erfolgt die Assemblierung sämtlicher Bauteile, wozu selbstverständlich auch die Elektrik gehört, mit denen rund zwei Drittel aller Sofas die Firma verlassen.

    Die verwendete Mechanik für die Lehnen- und Fußteilverstellung ist laut Fortress derart hochwertig und robust, dass es bis heute noch keine einzige Reklamation (außerhalb fahrlässiger Nutzung) zu verzeichnen gab.

    Obwohl jeder einzelne Arbeitsschritt auf Qualität kontrolliert wird, erfolgt nach der Komplettmontage ein nochmaliger intensiver Check sämtlicher Aspekte. Dabei werden dann nicht nur die Funktionen, sondern auch Spaltmaße und Verarbeitungsqualität geprüft, bevor die Couch versandfertig gemacht wird.

  • Wie hätten Sie es denn gerne ?

    In unserer Bildergalerie finden Sie zahlreiche Fotos von Fortress-Sitzen, die Ihnen die große Vielfalt und Kombinationsmöglichkeiten aufzeigen.

    Selbstverständlich können Sie sich auch einen Live-Eindruck dieser Stühle verschaffen, indem Sie uns besuchen: unser Referenzstudio ist mit einem Fortress 3-Sitzer ausgestattet, der speziell nach unseren Design- und Ausstattungswünschen versehen ist - inklusive elektrischer Verstellung, Sitzheizung, Massagefunktion uvm.

    Das Schöne ist: aufgrund des Direktimportes hat nicht nur Ihr Rücken Grund zur Freude - Fortress-Sitze können wir Ihnen inklusive Lieferung zu Ihnen nach Hause bereits für weit unter 2.000 Euro anbieten - mehr Infos in unserem Heimkino - Shop.