Hardware-Tests...praxisnah und authentisch.takeoff media...wo Technik zum Erlebnis wird.

Hardware-Tests

...praxisnah und authentisch.

takeoff media

...wo Technik zum Erlebnis wird.

Test: PMC twenty Heimkino System

  • approved by Hollywood

    Robbie Williams, Brian May, Stevie Wonder, Tori Amos - all diese Stars haben etwas gemeinsam: PMC. Der britische Lautsprechersteller hat sich seit seiner Gründung in 1990 als eine DER Größen im Bereich professioneller Studiolautsprecher etabliert.

    Selbst große Filmstudios nutzen PMC Monitore - wie z.B. Hans Zimmer bei der Filmmusik zu "The Dark Knight", oder Thomas Newman beim Score vom letzten James Bond "Skyfall".

    Im professionellen Umfeld werden die Lautsprecher für ihre Neutralität und Präzision geschätzt. Diesen Status möchte PMC auch im klassischen Heimanwenderbereich erzielen, weshalb zum 20. Firmenjubiläum die "twenty" Serie auf den Markt gebracht wurde.

Best of both worlds ?

Als Ergebnis langjähriger Entwicklung strebt PMC eine Symbiose aus wohnraumfreundlichen Design, sowie bedingungslos ehrlichen Klangeigenschaften an. Zu dem Zweck verfügen die schlanken twenty-Schallwandler über eigens gefertigte Treiber und zahlreiche Detaillösungen. Hierzu gehört auch die ATL-Technik, einem ausgeklügelten Transmission-Line Aufbau, den PMC über die Jahre (laut eigener Aussage) perfektioniert hat.

Damit sollen alle Lautsprecher der twenty Serie in der Lage sein, Tiefgang, Basspräzision sowie Timing und Neutralität auf bestechendem Niveau miteinander zu vereinen. Wir haben ein Surroundsystem unter die Lupe (bzw. das Ohr) genommen und stellen Ihnen die Lautsprecher im nebenstehenden Videotest ausführlich und praxisnah vor.

  • Fazit:

    Optisch extrem dezent, aber mit guter Detailverarbeitung und durchdachtem technischen Aufbau - so traten die twenty Lautsprecher ihren Weg in unser großes Teststudio an. Dort erwiesen sie ihrer Provenienz alle Ehre, indem sie durch vorbildliche Neutralität, dem distinguiertem Auflösungs- und Präzisionsvermögen, sowie einer ehrlichen Raumabbildung zu begeistern wussten.

    Die kompakten Lautsprecher sind zwar auch für hohe Pegel recht gut geeignet, zeigten aber wegen der profunden Basswiedergabe klare Vorzüge für mittlere bzw. niedrige Abhörlautstärken.

    In einem raumakustisch optimiertem Wohnraum, zusammen mit audiophiler Elektronik dürften diese Lautsprecher selbst anspruchsvollsten Klanggourmets Freudentränen entlocken!