Hardware-Tests...praxisnah und authentisch.takeoff media...wo Technik zum Erlebnis wird.

Hardware-Tests

...praxisnah und authentisch.

takeoff media

...wo Technik zum Erlebnis wird.

Test: Marantz AV-7701

  • Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm...

    Mit dem SR-7007 hat der japanische Traditionsanbieter bereits ein heißes Eisen im Feuer - schließlich bietet der 1.699 Euro AV-Receiver eine Extraportion audiophiler Klangabstimmung inklusive zahlreichen Ausstattungs-Highlights, wie z.B. 3 HDMI Ausgänge, Medien-Streaming oder eine 4K Videoeinheit.

    Auf dieser Basis bietet Marantz seit Herbst nun auch eine dedizierte Vorstufe an. Diese hört auf den Namen AV-7701 und verfügt ebenfalls über ein 7.1 Kanal Layout, welches alternativ zu Surroundback Lautsprechern wahlweise zusätzliche Höhen- oder Seitenlautsprecher unterstützt.

    Ausstattungsseitig orientiert sich die Vorstufe 1:1 am plattform spendenden Receiver - am Preis leider nicht, schließlich möchte Marantz für die AV-7701 rund 300 Euro mehr haben. Technisch bekommt der geneigte Kunde dafür anstelle, der im Receiver verbauten, Endstufen symmetrische XLR Ausgänge sowie eine optimierte Stromversorgung inklusive Ringkerntrafo.

    Wie die AV-7701 im Vergleich zum Reeiver - aber auch anderen Vorstufen abschneidet, erfahren Sie in unserem ausführlichen Videotest.

  • durchdachte Technik:

    Den Aufbau hinsichtlich der Signalverarbeitung hat Marantz 1:1 vom AV-Receiver übernommen: im untersten Stockwerk befinden sich die analogen Audioschaltkreise inklusive der Lautstärkeregelung; eine kleine Platine in der Mitte dient für die analoge Videosektion und im obersten Stockwerk erfolgt die komplette Bearbeitung auf digitaler Ebene - sowohl für Audio als auch Video.

    Wie in der Preisklasse üblich, kommt auch die die Marantz AV-7701 Vorstufe "nur" mit einem Multiwandlerbaustein - die noch bessere und aufwändigere Wandlung in Form von Mono-DACs wird dann , die für 2013 angekündigte AV8801 besitzen.

    Das technische Rezept des AV7701 ist denkbar einfach wie auch sinnvoll: man nehme den sehr guten SR-7007 als Grundlage, entferne die Endstufe und gebe dem Gerät dafür eine bessere Netzteilsektion sowie XLR-Ausgänge. Dadurch ergibt sich eine potentiell bessere Signalqualität, weil sich die Vorstufe ausschließlich auf das Processing bzw. kümmern muss, ohne interne Einstreuuung von einer kräftzehrenden und Abwärme produzierenden Endstufeneinheit. Außerdem hat man bei der AV7701 die Stromversorgung auf die Funktion als Vorstufe optimiert, und ist anstelle einer hohen Strommenge auf möglichst schnelle und stabile Spannungsversorgung gegangen.

  • musikalischer Klang für Genießer

    Die tonale Abstimmung der AV-7701 ist leicht warm eingefärbt und wirkt angenehm bzw. kultiviert, ohne auch nur einen Ansatz von analytischem Flair zu verströmen. Das heißt, sie baut untenrum im Bass - und auch im Grundtonbereich bei Stimmen ein Fundament mit überdurchschnittlich viel Substanz auf und schiebt dadurch untenrum etwas an - und auch die Sprachwiedergabe erfährt auf diese Weise - besonders natürlich bei Männern- einen Schub im Klangvolumen.

    Weil die AV-7701 dabei aber recht sauber spielt und nicht anfängt, aufzuweichen, klingt sie in der Praxis ausgezeichnet - speziell bei Lautsprechern denen genau dieses Quäntchen an Schmelz fehlt.

    Außerdem löst die AV-7701 sowohl im Mittel, als auch Hochtonbereich detailliert auf und generiert eine gute Klangtransparenz bzw. Durchzeichnung. Das Timing gelingt ihr ebenfalls ausgezeichnet, was eine gute Loslösung von den Lautsprechern zur Folge hat, wie z.B. bei der Sprachwiedergabe über den Centerspeaker, oder die räumliche Darstellung von Filmmusik.

    Im Stereobetrieb spielt die AV-7701 zwar nicht ganz so feingliedrig und auflösend wie die puristische Audiolab 8200AP, ist aber so nah dran, dass man ausschließlich im Direktvergleich kleine Unterschiede ausmachen kann.

  • Fazit:

    Die Marantz AV-7701 entspricht vom Ansatz dem, was sich viele anspruchsvolle Heimkinoliebhaber schon immer wünschen: eine Vorstufe mit XLR Ausgängen auf Basis eines guten AV-Receivers mit Wunschlos-glücklich Ausstattungspaket.

    Abgesehen vom 300 Euro Preisaufschlag gegenüber dem AV-Receiver könnten sich manche Anwender höchstens an der Pin1 Belegung oder der Beschränkung auf die nicht ganz aktuelle Audyssey Einmessung stören - ansonsten aber gibt es von der AV7701 nur positives zu berichten: die Ausstattung umfasst vom Streaming-Client, bis hin zur 4K Videosektion alles was das Herz begehrt, die Bedienung ist ausgezeichnet und auch Design und Verarbeitung passen.

    Am Wichtigsten ist natürlich der Klang - und diesbezüglich klingt die AV7701 sogar noch etwas besser, als ihre Vorgängerin und bietet ein sehr harmonisches, detailreiches Klangbild mit audiophilem Anstrich. Sowohl im Mehrkanalbetrieb als auch Stereomodus kann Sie klanglich überzeugen und muss sich nicht einmal gegenüber puristischen Vorstufen aus demselben Preisbereich verstecken - ganz im Gegenteil:

    Marantz zeigt hier eindrucksvoll, dass eine Vorstufe zu vertretbaren Preisen mit voller Ausstattungsliste auch akustisch überzeugen kann.

  • Marantz AV-7701 im Vergleich mit anderen Vorstufen ?

    Bestenliste